Im weltweiten Durchschnitt finden sich 1,6 Patentanwaltskanzleien pro Million Einwohner.

Die vorangehende Übersicht zur Verteilung der Patentanwaltskanzleien über die Länder zeigt, welche Länder bedeutende und einflussreiche Akteure auf dem Feld des geistigen Eigentums sind. Sie gibt aber wenig Aufschluss darüber, wie viele Patentanwälte in Relation zur Bevölkerung in einem Land tätig sind.

Diese Liste wird von vier Nationen dominiert: Südkorea, Schweiz, Israel und Japan. Sie liegen mit Werten zwischen 11,2 und 9,4 Patentkanzleien pro Mio. Einwohner deutlich vor allen weiteren Nationen. Auf den Plätzen folgt eine Gruppe bestehend aus Deutschland, Singapur und USA mit Werten zwischen 6,8 und 6,2 Patentkanzleien pro Mio. Einwohner. Die Niederlande, Neuseeland, Dänemark, Finnland und Slowenien bilden den Abschluss der hervorstechenden Nationen. Sie weisen jeweils 4,4 Kanzleien pro Mio. Einwohner auf. Auch diese Zahlen sind noch weit überdurchschnittlich. Im Mittelwert finden sich weltweit lediglich 1,6 Patentkanzleien pro Mio. Einwohner. Hier ist aber zu erwähnen, dass dieser Wert stark durch die bevölkerungsreichen Nationen China (0,4) und Indien (0,1) beeinflusst ist, die den Abschluss der Aufstellung bilden.

Patentkanzleien pro Mio Einwohner

Einbezogen wurden alle Nationen, in denen mindestens eine Kanzlei zu finden ist, die zu den Top-1000-Kanzleien der Welt gehört, um zu vermeiden, dass Länder die Zahlen verfälschen, in denen international arbeitende Patentanwälte faktisch bedeutungslos sind.